Versicherungsberater*in finden

Finden Sie bei uns Ihre(n) Versicherungsberater*in in Ihrer Nähe!

Formular
zur Suche

Willkommen auf der Webseite vom
BVVB Bundesverband der Versicherungs­berater e.V.

Der BVVB – Bundesverband der Versicherungs­berater e.V. vereint zur Zeit rund 80 Versicherungsberater und Versicherungsberaterinnen in Deutschland. Versicherungsberater sind keine Versicherungsverkäufer bzw. -verkäuferinnen und erhalten ihre Vergütung – um Interessenkonflikte zu vermeiden – ausschließlich von ihren Mandanten und Mandantinnen!

Das bedeutet: Alle Mitglieder beim BVVB müssen sich eindeutig zur neutralen, unabhängigen Beratung bekennen und ohne Verkaufs- oder Vermittlungsabsicht agieren. Die erfolgsabhängige Vermittlung, bei der eine Vergütung in Abhängigkeit von der Versicherungswirtschaft gezahlt wird, lehnt der BVVB für seine Mitglieder ab und garantiert dadurch bei seinen Mitgliedern eine faire Beratung in allen Versicherungsfragen im Kundeninteresse.

Als Versicherungsberater darf sich nur bezeichnen, wer nach §34d Abs. 2 GewO[1] zugelassen ist.

Berufsrechtliche Anfragen

Hinweise für Registrierungsbehörden, Gerichte und sonstige Behörden finden Sie hier.

Für Ratsuchende

Allgemeine Informationen zum Thema Versicherungsberatung.

Über den Verband

Alles über unsere Organisation und unsere Aktivitäten.

Für Versicherungsberater*innen

Informationen für die Mitglieder des Bundesverbandes und Interessierte am Berufsstand.

„Was nichts kostet, kann ich mir nicht leisten.“

Diesen scheinbar absurden Satz hörte ich erstmals vor einigen Jahren. Ich habe mir nicht gemerkt, wer ihn von sich gab und in welchem Zusammenhang er fiel. Aber der Satz selbst blieb mir immer in Erinnerung. Denn, wenn man anfängt darüber nachzudenken, erschließt sich einem schnell der Sinn.

Wo auch immer Werbung uns etwas als „gratis“ verspricht, haben wir am Ende mehr bezahlt. Ob es das neue Top-Handy ist, für angeblich nur einen Euro, das aber dann einen höheren Tarif erfordert, oder die Nougatcreme mit 20% mehr Inhalt, die es aber beim Mitbewerber sowieso schon für die Hälfte gibt – jedesmal müssen wir uns das „Geschenk“ erkaufen. Und am Ende wird es teurer, als wenn wir es uns selbst gekauft hätten.

Warum also sollte das in der Versicherungsbranche anders laufen?

Versteckte Kosten gaukeln uns vor, eine Dienstleistung sei umsonst. Nur dass Sie, die Kunden, am Ende noch jahrelang Folgekosten tragen, von denen Sie nicht einmal wissen.

Aufzuklären, wie es anders geht, das ist eine unserer wichtigsten Aufgaben beim BVVB.

Bleiben Sie informiert
Ihr Harald Peschken, Präsident BVVB

slide-up